Beratung und Behandlung von Wechseljahresbeschwerden

Die Wechseljahre sind die Zeit der hormonellen Umstellung am Ende der fertilen Lebensphase der Frau. Bei den meisten Frauen beginnen die Wechseljahre zwischen dem 45. und 50. Lebensjahr. Es gibt eine Vielzahl von möglichen Beschwerden, von denen Frauen unterschiedlich stark betroffen sein können. Diese umfassen bekannte Symptome wie Hitzewallungen oder Scheidentrockenheit aber auch Knochenschmerzen oder trockene Augen können auftreten. Insgesamt verändert sich vieles im Körper.

Auch die Untersuchung, Beratung und Behandlung von Beckenboden- und Blasenschwäche gehört oft in diese Lebensphase und wird von uns angeboten.

Durch körperliche Aktivität und eine gesunde Ernährung können die Beschwerden manchmal gelindert werden. Dies ist auch wichtig für die Osteoporose-Vorbeugung.
Reicht dies nicht aus, beraten wir Sie gerne zur natürlichen und hormonellen Therapie, wenn gewünscht auch zur bioidentischen Hormontherapie.

Die Diagnostik und Beratung zum Thema bioidentische Hormonersatztherapie beruht auf der ausführlichen Anamnese, einer Blutentnahme und anschließender Besprechung des Hormonstatus. Die Art der Hormonersatztherapie wird individuell für Sie angepasst und ausführlich mit Ihnen besprochen.

Diese Leistungen werden von vielen privaten Versicherungen übernommen. Für gesetzlich versicherte Patientinnen entstehen zusätzliche Kosten.

Die Erstberatung, Statuserhebung und gegebenenfalls medikamentöse Einstellung kostet je nach Aufwand zwischen 100 und 150 Euro. Kontrolluntersuchungen, welche langfristig alle sechs bis zwölf Monate erfolgen sollten, liegen bei 80 Euro. Die Kosten der Hormonbestimmungen werden vom Labor separat berechnet und betragen zwischen 50 und 130 Euro.

Bitte geben Sie bei Terminvereinbarung Ihren Wunsch nach Beratung zur bioidentischen Hormonersatztherapie an, damit wir ausreichend Zeit für Sie einplanen können.

Wir bieten an:

  • hormonelle Diagnostik
  • natürliche und hormonelle Therapie
  • bioidentische Hormontherapie (Selbstzahlerleistung)
  • Untersuchung und Beratung bei Beckenboden- und/oder Blasenschwäche
  • Hilfe bei Beschwerden (z.B. bei Hitzewallungen, Blutungsstörungen, Trockenheit der Schleimhäute)